Finden reifen

Finden sie leicht neue reifen für Ihr auto.






Sie wissen nicht, welche Größe Sie tragen?

GANZJAHRESREIFEN – KAUFEN REIFEN ONLINE

Continental VikingContact 5 – Reifentestsieger bei Ganzjahresreifen

KAUFEN SIE IHRE GANZJAHRESREIFEN ONLINE

Kaufen Sie Ganzjahresreifen online zu attraktiven Preisen. Nordenreifen verfügt über eines der umfassendsten Ganzjahresreifen-Sortimente Europas. Werfen Sie einen Blick auf die Testsieger unter den Ganzjahresreifen, Continental Contact 5 oder Nokian Hakkapeliitta R2?

Wie kann ich meine Reifen überprüfen?

Gesetzlich ist bei Reifen ein Mindestprofil von 1,6 mm vorgeschrieben. Das gilt für Sommer- wie auch für Friktionsreifen. Für Sommer- und Winterreifen wird jedoch dringend empfohlen, die Reifen nicht bis zum gesetzlichen Limit abzufahren. Sie können mit einer 1-Euro-Münze Ihre Profiltiefe überprüfen. Ist der goldene Rand gerade noch bedeckt oder schon zu sehen, beträgt die Profiltiefe weniger als 4 mm. Ein Reifenwechsel ist dann empfehlenswert.

Ganzjahresreifen bekannter Hersteller

Finden Sie neue Reifen für Ihr Fahrzeug, indem Sie die richtige Reifengröße wählen. Nordenreifen bietet Ihnen Reifen aller führenden Hersteller wie Nokian, Michelin, Continental, Goodyear, Hankook und Kumho. Unsere Markenreifen erhalten Sie zu sehr günstigen Preisen.

Bei Nordenreifen finden Sie auch den Testsieger der Kategorie Friktionsreifen - den Continental ContiViking Contact 5 und den Nokian Hakkapeliitta R2 .

Sind Sie sich nicht sicher, welche Reifengröße die richtige ist? In unserer Reifenschule erfahren Sie alles über die Reifengrößen von Winterreifen. Sie können nach Ihrem Automodell suchen.

Vorteile von Ganzjahresreifen

Das Fahren mit Ganzjahresreifen hat viele Vorteile – einzig auf eisigem Untergrund können Ganzjahresreifen mit den Spikereifen oder speziellen Winterreifen nicht immer mithalten. Spikes wurden in den 60er und 70er Jahren als ideale Lösung bei Eis und Schnee gehandelt. Da die Spikes bei nicht ganz geschlossenen Schneedecken aber erhebliche Straßenschäden hervorriefen, sind sie nun in Deutschland schon lange verboten. Einzige Ausnahme ist das Gebiet kurz vor der österreichischen Grenze. Viele Experten finden Ganzjahresreifen auch für die winterlichen Witterungs- und Straßenverhältnisse in Deutschland optimal geeignet. Das weichere Gummigemisch der Reifen und ihre Lamellen sorgen für sicheren Halt auf unbedecktem Boden, Schnee und Matsch. Zugleich ist die Bodenhaftung auch im Sommer voll gegeben. Es ist zwar gesetzlich nicht untersagt, im Sommer mit Winterreifen zu fahren, das weichere Gummigemisch der Winterreifen sorgt bei wärmeren Temperaturen jedoch für eine rasche Abnutzung der Laufflächen und empfiehlt sich daher aus ökonomischen Gründen und für Ihre Sicherheit nicht. Neue Ganzjahresreifen sollten eingefahren werden, bevor Sie bei winterlichen Straßenbedingungen und dichtem Verkehr eingesetzt werden. Auch Ganzjahresreifen, die den Sommer über gelagert wurden, sollten zunächst eingefahren werden. Dies kann problemlos auf nicht schneebedeckten Straßen geschehen. Nach 500-1.000 Kilometer Fahrt gelten die Reifen als eingefahren. Nun bieten sie auch bei winterlichen Bedingungen volle Leistungsfähigkeit.

Ganzjahresreifen – Continental Viking Contact 55

Sichere Fahrt mit Ganzjahresreifen – auch im Winter

Fahren bei winterlicher Witterung ist für viele Fahrer eine Herausforderung. Warten Sie nicht zu lange, um Ihre Ganzjahresreifen oder Winterreifen aufzuziehen. Die vier Reifen des Wagens sollten identisch sein, also vom selben Hersteller stammen und vom selben Modell sein. Da sich Reifen ungleichmäßig abnutzen, sollten Sie darauf achten, dass die besten Reifen hinten aufgezogen werden, wenn Sie Ihre alten Ganzjahresreifen wieder verwenden. Die Reifen mit der besten Bodenhaftung sorgen an der Hinterachse für ideale Fahrsicherheit. Fahren Sie niemals mit zu alten Reifen. Das gilt vor allem für die Wintersaison. Selbst wenn die Profiltiefe das Mindestmaß noch nicht unterschritten hat, verliert das Gummi seine guten Fahreigenschaften. Ganzjahresreifen verfügen durch ein weiches Gummigemisch über einen guten Grip. Mit der Zeit härtet das Gummi aber aus und verliert seine Geschmeidigkeit. Die Konsequenz daraus ist, dass Sie ähnlich unsicher fahren wie mit Sommerreifen auf winterlichem Untergrund. Seit 2012 gibt es eine neue EU-Richtlinie, nach der Reifenhersteller Ihre Reifen einheitlich kennzeichnen müssen. Das führt zu leichterer Vergleichbarkeit von Reifen für die Verbraucher. Beachten Sie bitte, dass sich die Angabe der Nasshaftung auf den Reifen auf den Bremsweg bei nassem Untergrund bezieht. Winterliche Verhältnisse wie Schnee oder Glätte sind hier nicht berücksichtigt. Generell ist es empfehlenswert, einige Testberichte zu lesen, bevor Sie sich auf die Suche nach dem besten Ganzjahresreifen begeben. Die Angabe M+S, die sich auf allen anerkannten Winterreifen befindet, bedeutet nicht, dass der Reifen tatsächlich für Eis und Schnee optimal geeignet ist. Sie können sich gerne an uns wenden, um Rat für die Reifenwahl einzuholen, wir helfen Ihnen gerne weiter. Selbstverständlich hängt Ihre Sicherheit im Straßenverkehr nicht allein vom Reifen ab, sondern auch davon, wie vorsichtig und vernünftig Sie fahren. Vermeiden Sie das Fahren bei extremen Boden- und Witterungsverhältnissen. Fahren Sie mit moderater Geschwindigkeit und halten Sie ausreichenden Abstand zu dem Fahrzeug vor Ihnen. Auch der Luftdruck ist entscheidend für Ihre Friktionsreifen. Prüfen Sie den Luftdruck regelmäßig. Bei schlecht eingestelltem Luftdruck wird Ihr Fahrzeug schwerer lenkbar.

Die Gesetzeslage betreffend Winterreifen

In Deutschland besteht keine generelle Verpflichtung für Winterreifen, sondern eine situative Winterreifenpflicht. Bei winterlichen Straßenverhältnissen sind alle Kraftfahrzeuge verpflichtet, mit Winterreifen bzw. Ganzjahresreifen zu fahren. Zu winterlichen Straßenverhältnissen zählen Schnee und Schneematsch, Glatteis, Schnee- und Reifglätte. Das Gesetz betrifft alle Personenwagen, Motorräder und Lastwagen unter 3,5 Tonnen. Schwerere Lkws und Reisebusse müssen lediglich an den Antriebsachsen Winterreifen montieren. Ausgenommen von der Winterreifenpflicht sind forst- und landwirtschaftliche Fahrzeuge, deren grobes Profil auch winterlichen Verhältnissen angepasst ist. Auch Anhänger müssen keine Winterreifen aufweisen, da sie nicht als Kraftfahrzeuge gelten. In Deutschland werden alle Reifen mit der Kennzeichnung M+S (Matsch und Schnee) als Winterreifen anerkannt. Es ist zwar gesetzlich nicht verboten Winterreifen auch im Sommer zu fahren, aufgrund der gesteigerten Abnutzung und den schlechteren Fahreigenschaften raten Experten davon aber ab und empfehlen stattdessen die Nutzung von Ganzjahresreifen. Anders als in anderen europäischen Ländern wie in Skandinavien und dem Alpenraum sind Spikereifen in Deutschland nicht zulässig, da sie erhebliche Straßenschäden verursachen.